TTC Mönchengladbach-Rheydt

Erneut zweiter Platz in Velbert - das A-Team bleibt dicht an Düsseldorf

Nach der mehr als guten Leistung am ersten Turniertag der Saison in Dormagen galt es am letzten Wochenende in Velbert für die Tänzerinnen und Tänzer des A-Teams der Lateinformationen, ihre Leistungen zu bestätigen und den Angriff auf den Führenden der Tabelle zu wagen. Der Flair der Bundesliga-Teams vom Vortag war in der Sporthalle des Berufschulzentrums noch vorhanden und sollte den Mannschaften genug Motivation bieten, hochklassige Auftritte auf dem Parkett zu hinterlassen.

Als eines der letzten Teams startete das A-Team unter der Leitung von Trainer Andreas Hellendahl in die Vorrunde und überzeugte die Wertungsrichter mit gewohnt hohem Tempo und atemberaubenden Bildwechseln, so dass der Einzug ins Große Finale nur noch Formsache war. Hochmotiviert starteten die 16 Damen und Herrren in ihren zweiten Durchgang und überzeugten erneut durch eine konstante Leistung, die die Schwierigkeiten und schnellen Finessen der Choreographie vollends zur Geltung brachte. Die Wertungsrichter würdigten diese Leistung wie in Dormagen mit zwei mal Eins und drei mal Zwei. Wieder der zweite Platz! Und wieder nur knapp hinter den Spitzenreitern aus Düsseldorf.
Damit bleibt die Liga spannend und der TTC kämpft weiter um den Spitzenplatz in der Liga! Vielleicht gelingt der Griff nach der Krone bereits beim Heimturnier am 1. April in Mönchengladbach. Ebenfalls in Angriffsstellung befindet sich das B-Team, das verletzungsbedingt beim Turnier in Velbert leider aussetzen musste. Doch ließen sie es sich nehmen, ihre Kameraden aus dem A-Team zu unterstützen und lauthals anzufeuern. Immer das Ziel vor Augen, den Verein Anfang April vor heimischem Publikum selbst wieder unter der Leitung von Trainer Daniel Kruschinksi repräsentieren und das Publikum mit Spaß und Freude begeistern zu können.


YouTube-Video